Seitenanfang

Untermenü:

border crashers

Wir präsentierten im Linzer Zimmer die Ergebnisse des Projekts border crashers, bei dem die Klassen 4b und 4c der Linzer NMS 5 (Otto-Glöckel-Schule) einen Raum der Ausstellung GETEILTE STADT. Linz 1945–55 gestaltet hatten.

 Die 25 SchülerInnen hatten sich mit der Schulgeschichte, die stark von den Kriegs- und Aufbaujahren geprägt ist, auseinandergesetzt. Ihre eigene Herkunft – teils aus aktuellen und ehemaligen Krisen- und Kriegsgebieten – floß in die Ausstellungsgestaltung ein.

Das culture-connected-Projekt der NORDICO Kulturvermittlung und der Otto-Glöckel-Schule wurde in Kooperation mit  KulturKontakt Austria durchgeführt. culture connected fördert Kooperationen zwischen Schulen und Kulturpartnern und ist eine österreichweite Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Frauen.

Foto: Kurt Lackner

Rückblick K 3 / Kulturvermittlung mit Lehrlingen

Die Kunstvermittlung führte zu den Ausstellungen NI HAO LINZ, KUNSTGENUSS ESSEN, MARTINSKIRCHE, KREUZRITTER UND FLASCHENBIER und KLICK! (LINZ TODAY. Jugendliche entdecken die Stadt) jeweils ein mehrstündiges Projekt mit BerufschülerInnen  in Linz (in Zusammenarbeit mit Kulturkontakt Austria) durch. Die Lehrlinge wurden ausgehend von ihrer eigenen Lebens- und Arbeitswirklichkeit zu einem Austausch mit Kulturschaffenden und KünstlerInnen motiviert.

Das letzte K 3 Lehrlingsprojekt fand vom 11. September bis 5. November zur Ausstellung WEGE ZUM GLÜCK statt.
Kommunikation macht glücklich
Die Lehrlinge entwarfen und bauten in diesem Workshop ein Kommunikationsmöbel. Tisch oder Sitzgelegenheit, DJ Pult oder abstrakte Skulptur? Jedes Möbel war erlaubt, das Menschen zueinander führt. 
Mit der Architektin Eva Brunnauer vom KünstlerInnenkollektiv SALON Franziska und der Kunstvermittlerin Karin Wabro
Logo Kulturkontakt Austria

background image:

Foto: © Norbert Artner