Seitenanfang

Inhalt:
Foto: Sandro E. E. Zanzinger

LANGE NACHT DER MUSEEN
Samstag, 6. Oktober, 18 bis 1 Uhr

Die Ausstellung WER WAR 1968? präsentiert im NORDICO ein Archiv des Aufbruchs. Die Ereignisse nach dem Umbruchsjahr haben das Klima in Linz und im ganzen Land nachhaltig verändert. In Bildern, Dokumenten, Soundtracks und Videos entfaltet sich jenes Geflecht aus persönlichen Beziehungen, ästhetischen und politischen Haltungen sowie sozialen Konstellationen, in dem die Szenen dieser Jahre und ihre internationalen Schwesternfelder verwoben waren.

FÜHRUNG DURCH DIE AUSSTELLUNG
WER WAR 1968?
18, 19 Uhr
Begrenzte TeilnehmerInnenzahl, Teilnahmesticker sind 15 Min. vor der Führung an der Kasse erhältlich.

SIT IN – KEPLER SALON EXTRA EXTERN
20–22 Uhr

Gestreikt wird zwar nicht, aber im Zeitgeist der 1968 sprechen NORDICO Leiterin Andrea Bina und Norbert Trawöger vom Kepler Salon mit VertreterInnen aus Kultur und Wissenschaft. Als GesprächspartnerInnen dabei sind Irene Dyk-Ploss, Michael John, Peter Kuthan und Fatima Malic. Was hat 1968 mit Heute zu tun? Was ist übrig von der Revolte? Was ist das Besondere im Rückblick? Gemütlicher Ausklang mit musikalischer Untermalung.

TIPP:
Familien mit Schulkindern sind an der Zeichenwand im LINZ BÜRO herzlich willkommen, um sich hier kreativ auszutoben.

background image:

Foto: Norbert Artner