Seitenanfang

JOHANN BAPTIST REITER
(1813 Linz–1890 Wien)

12. Juni bis 3. November 2013

Wir feiern den 200. Geburtstag des in Linz/Urfahr geborenen Malers Johann Baptist Reiter!

Schlossmuseum Linz und NORDICO Stadtmuseum Linz veranstalten die bislang umfassendste Retrospektive und würdigen in einer Jubiläumsausstellung einen Künstler, dessen OEuvre bis heute noch nicht entsprechend anerkannt worden ist. Die beiden Ausstellungen wurden gemeinsam konzipiert und ergänzen einander.

Johann Baptist Reiter wurde 1813 in Linz geboren. Nach Lehrzeit in Linz in der Tischlerei seines Vaters, studierte er an der Akademie der bildenden Künste in Wien. Als Bildnis- und Genremaler zunehmend erfolgreich, lebte Reiter in Wien. Sein direkter und moderner Beitrag zur Biedermeiermalerei und zum neu aufkommenden Realismus wird facettenreich beleuchtet. Viele Neuentdeckungen kombiniert mit bekannten Meisterwerken vermitteln ein anschauliches und aktualisiertes Bild des Künstlers, über den wenig Persönliches überliefert ist.

Das Schlossmuseum Linz bietet berührende und idyllische Einblicke in die Welt des Kindes. Die Kinderbilder, die im Schaffen einen Schwerpunkt einnehmen und die Reiters internationalen Ruhm begründeten, gehören zu den originellsten und lebendigsten der Malerei des 19. Jahrhunderts.
Das NORDICO folgt Reiters markanten Lebensabschnitten und Genres mit Themenräumen: in Atelierszenen, repräsentativen Porträts, Familien- und Selbstbildnissen, den bemerkenswerten Berufsstände-Serien sowie erstmals mit religiösen Motiven, aber auch intimen und erotischen Meisterwerken. Fotografie, Alltagsgegenstände, Kleider und Kopfbedeckungen und ein eigens gestalteter Raum mit Biedermeiermöbeln gewähren Einblicke in eine Epoche, die durch Klarheit der Formen, Schönheit der Materialien und virtuose Malkunst geprägt wurde.

In den Sammlungen des Oberösterreichischen Landesmuseums und der Museen der Stadt Linz (NORDICO und LENTOS) befinden sich rund 170 Werke des Künstlers. Weitere prominente Leihgaben stammen aus dem Belvedere, dem Wien Museum, dem Leopold Museum, dem Museum of Fine Arts Budapest sowie von Privatsammlungen und Galerien aus dem In- und Ausland.

AusstellungskuratorInnen:
Dr. Lothar Schultes, Schlossmuseum Linz
Dr.in Elisabeth Nowak-Thaller und Mag.a Kathrin Hausberger, NORDICO

Ausstellungsarchitektur: Thomas Pauli

Logo LandesmuseumLogo Oö. KulturDie Ausstellung ist eine gemeinsame Produktion von:
Oberösterreichisches Landesmuseum und NORDICO Stadtmuseum Linz



Bitte achten Sie auf die Kombitickets, mit denen Sie beide Ausstellungen im NORDICO und im SCHLOSSMUSEUM Linz besuchen können:
€ 9,- Vollpreis
€ 6,- Ermäßigt

Monografie

Cover MonografieZur Ausstellung erscheint eine repräsentative Monografie von Lothar Schultes im Verlag Anton Pustet.
256 Seiten, durchgehend farbig bebildert, 24 x 31,5 cm, Hardcover, Halbleineneinband, ISBN 978-3-7025-0718-3
Preis € 34,-  

Monografie im NORDICO Shop bestellen


 

Die Ausstellung wird ergänzt von Interventionen von Studierenden der Kunstuniversität Linz textil.kunst.design.

Finissage

Do 31. Oktober 2013

18 Uhr
KuratorInnenführung
mit Elisabeth Nowak-Thaller, Vizedirektorin und Sammlungsleiterin, LENTOS Kunstmuseum Linz
und Lothar Schultes, Sammlungsleiter Oberösterreichisches Landesmuseum
Kosten: € 3,- zuzüglich Museumseintritt

19 Uhr
Begrüßung
Andrea Bina, Leitung NORDICO Stadtmuseum Linz

Konzert mit dem Kammertrio LINZ / WIEN
Michaela Cutka, Barockgeige, Blockflöte
Helmut Schaller, Blockflöte, Csakan
Wolfgang Jungwirth, Biedermeiergitarre

Ort: Festsaal des NORDICO Stadtmuseum Linz
Kosten: Museumseintritt
Mit dem Ticket erhalten Sie bis So 3. November 2013 freien Eintritt in die Reiter-Ausstellung im Schlossmuseum Linz. 

Öffentliche Führungen

Immer sonntags, 16.30 Uhr
Immer donnerstags, 18 Uhr

Do 13. Juni, 18 Uhr
Kuratorinnenführung mit Elisabeth Nowak-Thaller

Do 19. September, 18 Uhr
Kostümgeschichtliche Expertinnenführung mit Thekla Weissengruber
Von Schinkenärmeln und Appetitröckchen

So 23. Juni, 16.30 Uhr und Do 3. Oktober, 18 Uhr
Tandemführung mit einer Kulturlotsin und einer Kunstvermittlerin
In Kooperation mit ibuk. Verein für interkulturelle Begegnung & Kulturvermittlung

Dauer jeweils 1 Stunde, Führungsbeitrag € 3,- zuzügl. Eintritt.
Keine Anmeldung erforderlich.

Bitte beachten Sie unsere günstigere Führungskarte für das NORDICO und das Schlossmuseum im Doppelpack um € 4,-, einzulösen über den gesamten Ausstellungszeitraum.

Kinder & Familie

So 14. Juli, 11. August, 15. September, 13. Oktober, jeweils 15 Uhr
Familienführung

Fr 12. Juli, 18–24 Uhr
Nacht der Familie

Familien mit Schulkindern sind in unserem Scherenschnitt-Atelier jederzeit herzlich willkommen.

SeniorInnen

Während der Ausstellung ist dienstags ab 15 Uhr der Eintritt für SeniorInnen frei.

Di 2. Juli, 6. August, 3. September, 1. Oktober, jeweils 16 Uhr
SeniorInnenführungen

Eröffnung mit Festakt und Biedermeierfest

Di 11. Juni 2013

FESTAKT
18 Uhr, Schlossmuseum Linz

Begrüßung:
Gerhard Aubrecht, Interimistischer wissenschaftlicher Direktor, Oberösterreichisches Landesmuseum
Andrea Bina, Leitung NORDICO Stadtmuseum Linz

Zum Künstler sprechen die KuratorInnen der Ausstellung:
Elisabeth Nowak-Thaller, Vizedirektorin und Sammlungsleiterin, LENTOS Kunstmuseum Linz
und
Lothar Schultes, Leitung Sammlung Kunstgeschichte, Oberösterreichisches Landesmuseum

Grußworte:
Erich Watzl, Vizebürgermeister und Kulturreferent der Stadt Linz

Eröffnung:
Bernhard Baier, Abgeordneter zum OÖ. Landtag

Anschließend Ausstellungsbesichtigung und ab 19.45 Uhr Shuttle mit dem Linz City Express vom Schlossmuseum Linz zum NORDICO

BIEDERMEIERFEST
20 Uhr, am Vorplatz des NORDICO Stadtmuseum Linz

Musik vom Kammertrio Linz/Wien:
Michaela Cutka, Barockgeige, Blockfl öte
Helmut Schaller, Blockflöte, Csakan
Wolfgang Jungwirth, Biedermeiergitarre

Dresscode:
beHÜTET – Zylinder, Kappe, Spitzenhäubchen, Schute, Goldhaube, Trachtenhut, Mütze oder Sonnenhut

Schmankerl aus der Wiener Küche

Zweispänner-Kutschenfahrt mit dem achtfachen Staatsmeister und Mannschaftsweltmeister Johann Wolfmayr, Altenfelden am NORDICO Vorplatz

Teilen: auf Facebook veröffentlichen (neues Fenster) Auf Twitter veröffentlichen (neues Fenster) Auf Google Plus veröffentlichen (neues Fenster) auf Digg veröffentlichen (neues Fenster)
background image:

Foto: © Norbert Artner