Zum Hauptinhalt springen

Hit­ler­bau­ten“ in Linz
Wohn­sied­lun­gen zwi­schen All­tag und Geschich­te. 1938 bis zur Gegenwart

bis
  • Ausstellungsansicht, Hitlerbauten in Linz. Wohnsiedlungen zwischen Alltag und Geschichte. 1938 bis zur Gegenwart, 2012-2013
  • Ausstellungsansicht, Hitlerbauten in Linz. Wohnsiedlungen zwischen Alltag und Geschichte. 1938 bis zur Gegenwart, 2012-2013
  • Ausstellungsansicht, Hitlerbauten in Linz. Wohnsiedlungen zwischen Alltag und Geschichte. 1938 bis zur Gegenwart, 2012-2013
  • Ausstellungsansicht, Hitlerbauten in Linz. Wohnsiedlungen zwischen Alltag und Geschichte. 1938 bis zur Gegenwart, 2012-2013

Linz stieg Ende der 1930er Jah­re zu einem Indus­trie­zen­trum im Deut­schen Reich“ auf. Infol­ge der Grün­dung der Her­mann-Göring-Wer­ke“ und der Ansie­de­lung von Rüs­tungs- und Indus­trie­be­trie­ben wie den Eisen­wer­ken Ober­do­nau“ wur­den in Linz bis 1945 fast 11.000 Woh­nun­gen gebaut, die das Stadt­bild unüber­seh­bar prägen.

Die­sem wich­ti­gen Aspekt der Lin­zer Stadt­ge­schich­te im 20. Jahr­hun­dert wid­met das Nordico eine Aus­stel­lung und stellt die zahl­rei­chen Wohn­sied­lun­gen, die zwi­schen 1938 und 1945 gebaut wur­den, in den Mit­tel­punkt. Erkenn­bar sind die Sied­lun­gen unter ande­rem an den vie­len Grün­flä­chen und ihren prä­gnan­ten Bau­kör­pern, in denen das Leben der natio­nal­so­zia­lis­ti­schen Volks­ge­mein­schaft“ ihren Platz fin­den soll­te. Noch heu­te wer­den die­se Bau­ten z. B. am Bin­der­michl, am Spal­l­er­hof sowie in Klein­mün­chen oder in Urfahr in der Har­bach- und der Hart­mayr-Sied­lung von vie­len Linzer*innen als Hit­ler­bau­ten“ bezeich­net.

Die Schau zeigt die über 70-jäh­ri­ge Geschich­te der Hit­ler­bau­ten“ anhand der Ent­ste­hungs­be­din­gun­gen und der Bau­tä­tig­keit sowie der Pro­pa­gan­da des sozia­len Woh­nungs­baus“ zwi­schen 1938 und 1945. Sie blickt auch auf den indi­vi­du­el­len Umgang mit dem bau­li­chen Erbe aus der Zeit des Natio­nal­so­zia­lis­mus sowie die Rezep­ti­on der Bau­ten in der all­täg­li­chen Pra­xis. In der Aus­stel­lung wer­den unter­schied­li­che media­le Zugän­ge wie Kunst und Foto­gra­fie zu den soge­nann­ten Hit­ler­bau­ten“ präsentiert.

Kurator*innen: Syl­via Necker, Eli­sa­beth Kramer

Aus­stel­lungs­ar­chi­tek­tur: Cara­mel archi­tek­ten zt gmbh

Vide­os

Nordico: „Hitlerbauten" in Linz (by dorf tv, Kurzversion)

Nordico: „Hitlerbauten" in Linz (by dorf tv, Langversion)

Nordico: „Hitlerbauten" in Linz

Diese Website verwendet Cookies um das Nutzererlebnis zu verbessern. Mehr dazu