Zum Hauptinhalt springen

Aktuelle Ausstellungen

Gebaut für alle

  • Julius Schulte, Großwohnbau Gerstnerstraße 2 (1927), 4040 Linz, 1927
  • Julius Schulte (Portrait), um 1920
  • Curt Kühne, Parkbad, 1930
  • Curt Kühne (Portrait), um 1930
  • Julius Schulte, Altes Rathaus Urfahr (1913)
  • Ausstellungsansicht, Gebaut für alle, 2021
  • Ausstellungsansicht, Gebaut für alle, 2021
  • Ausstellungsansicht, Gebaut für alle, 2021
  • Ausstellungsansicht, Gebaut für alle, 2021

bis

Im ersten Drittel des 20. Jh. stand Linz an der Schwelle zur Moderne. Die baulichen Erfordernisse einer wachsenden Stadt und die Anpassung an Entwicklungen der Zeit waren zu bewältigen. Mit Curt Kühne (1882–1963) und Julius Schulte (1881–1928) widmeten sich zwei bedeutende Planer diesem Ziel. Für Kühne als Stadtbaudirektor und Schulte als Mitarbeiter ging es weniger um die Durchsetzung einer radikalen Moderne, sondern die Schaffung einer sozial orientierten Stadt.

100% Linz

  • Ausstellungsansicht, 100% Linz. Kaleidoskop einer Stadt, 2021
  • Ausstellungsansicht, 100% Linz. Kaleidoskop einer Stadt, 2021
  • Ausstellungsansicht, 100% Linz. Kaleidoskop einer Stadt, 2021

Mit dieser Schau gibt das Stadtmuseum Verborgenes aus seinem Erinnerungsspeicher preis. Wie ein Kaleidoskop spiegelt sie Linz in vielen Facetten wider und bringt seine Museumsstücke in neue Zusammenhänge. Die offene Erzählung bietet lustvolle Einblicke in die Stadtgeschichte.

Diese Website verwendet Cookies um das Nutzererlebnis zu verbessern. Mehr dazu