Zum Hauptinhalt springen

Vom Kel­ten­schatz zum frü­hen Linze

bis
  • Ausstellungsansicht, Vom Keltenschatz zum frühen Linze, 2013
  • Ausstellungsansicht, Vom Keltenschatz zum frühen Linze, 2013
  • Ausstellungsansicht, Vom Keltenschatz zum frühen Linze, 2013
  • Ausstellungsansicht, Vom Keltenschatz zum frühen Linze, 2013

Seit einem Vier­tel­jahr­hun­dert steht Linz im Blick­punkt der Archäo­lo­gie. All­jähr­lich fin­den Aus­gra­bun­gen auf dem Schloss­berg im Bereich der Kep­ler­wie­se statt. Die Bemü­hun­gen der For­scher zie­len dar­auf ab, die frü­hen Sied­lungs­pha­sen zu erhel­len. Ein müh­sa­mer Pro­zess, da die erwünsch­ten schrift­li­chen Nach­rich­ten feh­len. Ange­wie­sen auf die Fun­de müs­sen die­se zum Spre­chen gebracht wer­den. So gelang es, ein zeit­li­ches Gerüst für das spä­te 1. Jahr­tau­send v. Chr. und die ers­ten 5 Jahr­hun­der­te n. Chr. zu erarbeiten.

Schlüs­sel­stel­lun­gen in der Ent­wick­lung des kel­ti­schen“ Len­tia neh­men die Höhen­be­fes­ti­gun­gen Frein- und Gründ­berg ein. Letz­te­rer ist durch den Kel­ten­schatz“ – Gerä­te, Werk­zeu­ge und Waf­fen aus qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­gem Stahl – aus der Zeit um 100 v. Chr. berühmt gewor­den. In der Ebe­ne war es die Groß­sied­lung von Hör­sching-Neu­bau, wo bedeu­ten­de Fun­de ent­deckt wur­den. Nicht weni­ger spek­ta­ku­lä­re Fund­stü­cke erzäh­len von Nut­zung und Bedeu­tung des früh­rö­mi­schen Linz, des anti­ken Len­tia. Den Schwer­punkt bil­det ein voll­stän­dig erhal­te­nes Inven­tar aus einem Erd­kel­ler, der in natür­li­cher Grö­ße für die Aus­stel­lung rekon­stru­iert wur­de. Mit einem völ­lig uner­war­te­ten Ergeb­nis haben Spezialist*innen die früh­rö­mi­sche Geschich­te von Linz berei­chert. Das anti­ke Len­tia stand damals mit fer­nen Pro­vin­zen in Ver­bin­dung und bezog von dort Waren.


Schließ­lich gelang es, auch für die Zeit des 4./5. Jahr­hun­derts und das anbre­chen­de Mit­tel­al­ter kon­kre­te Fak­ten nam­haft zu machen. Die bis­lang dunk­len“ Jahr­hun­der­te wer­den all­mäh­lich erhellt, das frü­he Lin­ze beginnt Kon­tu­ren zu erhalten.

Kura­to­ren: Erwin M. Ruprechts­ber­ger, Otto H. Urban

Video

Nordico: Vom Keltenschatz zum frühen Linze

Diese Website verwendet Cookies um das Nutzererlebnis zu verbessern. Mehr dazu