Zum Hauptinhalt springen

Aus­stel­lung „Der Junge Hitler" noch bis 31.10. zu sehen

Veröffentlicht am
  • Quellenfund, 31 Briefe von Hitlers Vater, erstmals im Nordico Stadtmuseum Linz ausgestellt, 2021
  • Mind-Crossing 2021
  • Ausstellungsansicht, Der junge Hitler, 2021

Die Aus­stel­lung Der Jun­ge Hit­ler. Prä­gen­de Jah­re eines Dik­ta­tors 1889 – 1914“ ist noch bis ein­schließ­lich 31. Okto­ber im Nordico Stadt­mu­se­um Linz zu sehen. Im letz­ten Aus­stel­lungs­mo­nat wid­men sich die mul­ti­me­dia­le Per­for­mance Mind-Cros­sing Wal­king Act 2021 und ein span­nen­der Vor­trag zur Hit­ler-Bio­gra­phie mit His­to­ri­ker Roman Sand­gru­ber und Nordico Lei­te­rin Andrea Bina noch­mals dem zeit­ge­schicht­lich bri­san­ten Thema.

Adolf Hit­ler ver­bringt sei­ne ers­ten 24 Lebens­jah­re in Öster­reich – im Inn­vier­tel, in Linz und in Wien. Die Aus­stel­lung im Nordico Stadt­mu­se­um prä­sen­tiert in Form einer Par­al­lel­erzäh­lung die Bio­gra­fie Adolf Hit­lers in den Jah­ren von 1889 bis 1914 und befasst sich mit den poli­ti­schen Strö­mun­gen die­ser Epo­che. Gefragt wird dabei vor allem nach den Anfän­gen: Woher kom­men Natio­na­lis­mus und Mili­ta­ris­mus, Ras­sen-hass und Anti­se­mi­tis­mus? Wie weit sind sie zu Beginn des 20. Jahr­hun­derts in der Gesell­schaft ver­an­kert, ehe der Ers­te Welt­krieg aus­bricht? Wie prä­gen sie die Jugend Adolf Hit­lers und sei­ner Zeit­ge­nos­sen? Die­sen und wei­te­ren Fra­gen wid­met sich die Schau Der Jun­ge Hit­ler. Prä­gen­de Jah­re eines Dik­ta­tors 1889 – 1914“.

Gleich zwei Ver­an­stal­tun­gen im Okto­ber bie­ten dem inter­es­sier­ten Publi­kum die Mög­lich­keit noch tie­fer in die Zeit­ge­schich­te und per­sön­li­che Bio­gra­phie Hit­lers ein­zu­tau­chen. His­to­ri­ker Roman Sand­gru­ber, der den spek­ta­ku­lä­ren Fund von 31 Brie­fen, die Adolf Hit­lers Vater an den Wel­ser Stra­ßen­meis­ter Josef Rad­leg­ger geschrie­ben hat, zum Anlass nahm, um in sei­nem kürz­lich ver­öf­fent­lich­ten Buch Hit­lers Vater. Wie der Sohn zum Dik­ta­tor wur­de“ neu­es Licht auf die Jugend­jah­re Hit­lers in Ober­ös­ter­reich zu wer­fen, gibt am 14. Okto­ber in einem Gespräch mit Nordico Lei­te­rin Andrea Bina Ein­blick in sei­ne aktu­el­le Forschung.

In der mul­ti­me­dia­len Per­for­mance Mind-Cros­sing Wal­king Act 2021“, die am 15.Oktober statt­fin­det, kon­fron­tie­ren die Künstler*innen Tal Gur (ISR) und Jas­min Avis­sar (ISR) auf poe­ti­sche Wei­se mit The­men die durch die Aus­stel­lung an die Ober­flä­che gebracht wer­den. Eine Gele­gen­heit um auf dem Weg vom Nordico zum Lentos den Stadt­raum aus einer neu­en Per­spek­ti­ve zu erfah­ren. Am Fol­ge­tag wird den Teilnehmer*innen außer­dem die Mög­lich­keit gebo­ten an einem Work­shop inkl. Früh­stück teil­zu­neh­men und die Per­for­mance gemein­sam zur reflektieren.

Die Aus­stel­lung Der Jun­ge Hit­ler. Prä­gen­de Jah­re eines Dik­ta­tors 1889 – 1914“ kann noch bis ein­schließ­lich 31.10. im Nordico Stadt­mu­se­um Linz besucht werden.

Termine

Date Titel Time
So 05.02Öffent­li­che Füh­rung durch What the Fem*?“

Dau­er 60 Minu­ten, max. 25 Per­so­nen, Füh­rung­kar­te € 4 (zzgl. Ein­tritt) Kei­ne Anmel­dung erfor­der­lich („first-come-first-ser­­ved“)

14:30–15:30
So 05.02Dia­log­rei­he Gesprächsstoff

Wir tau­schen uns über Femi­nis­mus aus und ent­wi­ckeln im Lin­zer­zim­mer neue Fra­gen und Gedan­ken zum The­ma. Die­se flie­ßen in die Aus­stel­lung ein. Mit der Kunst­ver­mitt­le­rin Gabrie­le Kain­ber­ger. Kei­ne Anmel­dung erforderlich.

15:30–16:30
Do 09.02Dia­log­rei­he Gesprächs­stoff mit dem Ver­ein Zu-Flucht

Wir tau­schen uns über Femi­nis­mus aus und ent­wi­ckeln im Lin­zer­zim­mer neue Fra­gen und Gedan­ken zum The­ma. Die­se flie­ßen in die Aus­stel­lung ein. Mit der Kunst­ver­mitt­le­rin Gabrie­le Kain­ber­ger und dem Ver­ein Zu-Flucht. Das Linz­bü­ro wur­de vom Ver­ein Zu-Flucht initi­ier­ten Frau­en­pro­jekt 2.0“ gestal­tet. Kei­ne Anmel­dung erforderlich.

18:00–19:00
So 12.02Öffent­li­che Füh­rung durch What the Fem*?“

Dau­er 60 Minu­ten, max. 25 Per­so­nen, Füh­rung­kar­te € 4 (zzgl. Ein­tritt) Kei­ne Anmel­dung erfor­der­lich („first-come-first-ser­­ved“)

14:30–15:30
Do 16.02Muse­um under de/​construction: Black, Queer & Trans Radi­cal Femi­nism – Deco­lo­ni­sing the Nordico – Teil 1/2″

Im Rah­men des Pro­jekts Muse­um under de/​construction“ hat das Nordico Aktivist*innen, Frau­en*- und LGBT­QIA+ Initia­ti­ven und Ver­ei­ne ein­ge­la­den in ver­schie­de­nen Arbeits­krei­sen ihre eige­nen Fra­gen, The­men, Wider­sprü­che und Lebens­rea­li­tä­ten ein­zu­brin­gen und sicht­bar zu machen. Teilnehmer*innen am Arbeits­kreis 3“ sind JAA­PO. Unter dem Titel Black, Queer & Trans Radi­cal Femi­nism – Deco­lo­ni­sing the Nordico – Teil 1/2″ und mit der Far­be Magen­ta wer­den ihre Inter­ven­tio­nen in der Aus­stel­lung What the Fem*?” ab 16. Febru­ar zu sehen sein. 

10:00–20:00
Sa 18.02Work­shop: Medienkunst-Mütter

Eine Initia­ti­ve zur kol­lek­ti­ven Aus­ein­an­der­set­zung mit Fra­gen, die sich für (Medien-)Künstler*innen stel­len, wenn sie Mütter/​Eltern wer­den – von kon­zep­tio­nel­len Ver­än­de­run­gen in ihrer Arbeit bis zu insti­tu­tio­nel­lem Bewusst­sein für ihre Bedürf­nis­se. Mit Gra­zie­le Lau­ten­schla­e­ger, frei­er Ein­tritt, Anmel­dung erfor­der­lich unter +43 732 7070 1912 oder kunstvermittlung@​lentos.​at, max. 10 Teilnehmer*innen

14:00–17:00
So 19.02Öffent­li­che Füh­rung durch What the Fem*?“

Dau­er 60 Minu­ten, max. 25 Per­so­nen, Füh­rung­kar­te € 4 (zzgl. Ein­tritt) Kei­ne Anmel­dung erfor­der­lich („first-come-first-ser­­ved“)

14:30–15:30
Do 23.02Muse­um Total: Gesprächs­stoff Spe­zi­al zu What the fem*?”

Die Kunst­ver­mitt­le­rin Gabrie­le Kain­ber­ger und die Künst­le­rin Pari­sa Gha­s­e­mi spre­chen mit den Teil­neh­men­den über den revo­lu­tio­nä­re Auf­stand im Iran und sei­nen For­de­run­gen nach Frau­en­rech­ten. Dazu wird auch ein Kurz­film gezeigt. Ein­tritt frei mit Muse­um Total Ticket.

18:00–20:00
So 26.02Öffent­li­che Füh­rung durch What the Fem*?“

Dau­er 60 Minu­ten, max. 25 Per­so­nen, Füh­rung­kar­te € 4 (zzgl. Ein­tritt) Kei­ne Anmel­dung erfor­der­lich („first-come-first-ser­­ved“)

14:30–15:30
So 26.02Muse­um Total: Fami­li­en­füh­rung Black-Histo­ry Month“

Black-Histo­ry Mon­th“ wird heu­te welt­weit began­gen, um sich der Geschich­te von Schwar­zen Men­schen zu erin­nern. Anläss­lich des­sen hat der Ver­ein JAA­PO“ die­sen Monat gewählt, um die Aus­stel­lung What the fem*?“ im Nordico Stadt­mu­se­um zu ver­än­dern und in die­se ein­zu­grei­fen. Wir laden Kin­der, Jugend­li­che und Erwach­se­ne gemein­sam ein, die­se Ver­än­de­run­gen in der Aus­stel­lung zu ent­de­cken, sie gemein­sam zu ver­ste­hen und zu dis­ku­tie­ren, was es bedeu­tet, die Geschich­te Schwar­zer Frau­en und Women of Color sicht­bar zu machen. Ein­tritt frei mit Muse­um Total Ticket

14:30–15:30
Alle Veranstaltungen sehen

Diese Website verwendet Cookies um das Nutzererlebnis zu verbessern. Mehr dazu